Waldfunktionsplan und Landschaftsbild

Waldfunktionsplan

Auf Bild klicken für Vergrößerung


Landschaftsbild

Auf Bild klicken für Vergrößerung


Verlust unserer Identität
Der Windpark entwertet unsere Kulturlandschaft. Windkraftanlagen sind monumentale, völlig landschaftsfremde Bauwerke und vernichten die bisherige landschaftliche Charakteristik. Wir definieren unsere heimatliche Umgebung und lokale Identität aber auch über das charakteristische Erscheinungsbild unserer Landschaft und verstehen diese Baumaßnahme als Zerstörung unserer Heimat.

Deformierung unserer Kulturlandschaft
Das Erlebnis von Natur zählt zu den grundlegenden menschlichen Bedürfnissen. Auch Feldwege und Nutzwälder werden als naturnaher Ausgleich zu technisch-urban gestalteten Wohnungen, Siedlungen und Arbeitsplätzen zur Naherholung genutzt. Dieses Naturerlebnis geht uns mit der Errichtung dieser Windkraftanlagen völlig verloren. Diese Windkraftanlagen sind monströse Industriemaschinen, die zu einer Deformierung unserer Kulturlandschaft führen werden.

Horizontverschmutzung
Aufgrund ihrer gigantischen Höhe und ihrer Drehbewegungen ziehen die Windkraftanlagen die Aufmerksamkeit leicht auf sich. Ein ungestörtes Blickfeld gibt es nicht mehr und die übrige landschaftliche Umgebung kann nicht mehr zur Geltung kommen. Der Wunsch nach einem landschaftlich ungestörten und friedlichen Blickfeld kann nicht mehr erfüllt werden.

Belästigende  Rotorbewegungen
Ein ungetrübtes Landschaftsbild vermittelt uns Gefühle der Ruhe, des Friedens und der Gelassenheit. Die nervösen Drehbewegungen der gewaltigen Rotoren zerstören das gewohnte friedvolle Stimmungsbild völlig. Zudem verlassen die drehenden Rotoren nicht allmählich das Blickfeld, sondern bleiben dem Betrachter „gnadenlos“ erhalten und üben so eine magische Anziehungskraft auf das Auge aus.

Maßstabsverlust
Im Dachauer Hinterland gibt es kein Bauwerk, das mit den geplanten Windkraftanlagen in ihrer Höhe vergleichbar wäre. Unsere bisherigen ästhetischen Maßstäbe in der Landschaft sind Bäume und Kirchtürme, die alle nur 25-30 m hoch sind. Mit der Errichtung von 150-180 m hohen Windkraftanlagen, verlieren wir diesen historisch entwickelten Höhenmaßstab komplett.

Störung der Nachtlandschaft
Bei Dunkelheit benötigt jedes Windrad zwei blinkende rote Lichtsignale für die Flugsicherheit. In ländlichen Gebieten wird der nächtliche Horizont bisher kaum durch künstliche Lichtquellen erhellt, v.a. nicht durch rhythmische Lichtblitze. Bei uns bestimmt die Natur die nächtlichen Lichtverhältnisse. Diese rhythmischen Lichtblitze zerstören aber das ungestörte Erlebnis eines landschaftlichen Nachthimmels. Noch in 8 km Entfernung werden sie von Anwohnern als Belästigung wahrgenommen.